Michael Heinrich: Karl Marx und „Das Kapital“

Freitag, 5.5., 18 Uhr, 2. Stock

 

Warum soll man ein Buch lesen, nein, einen dicken Wälzer von mehr als 2300 Seiten, eine Schwarte, die vor 150 Jahren zum ersten Mal erschienen ist? »Das Kapital«, eines der einflussreichsten Bücher in der Geschichte der Sozialwissenschaften, teilt das Schicksal aller Klassiker: Es wurde fleißig gelobt, noch fleißiger verdammt, aber kaum gelesen. Inzwischen scheint das wieder anders zu sein. Weltweit ist, angesichts der offensichtlichen Krisenhaftigkeit des Kapitalismus, eine Marx-Renaissance im Gange. Diejenigen, die über Marx reden, ohne ihn zu kennen, wissen nicht, was ihnen entgeht. Das »Kapital« ist ein Klassiker, der es in sich hat, ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes Buch. Es steckt voller Überraschungen, unerwarteter Wendungen und verblüffender Einsichten und ist nach wie vor unabdingbar zur Kritik und Überwindung der herrschenden Verhältnisse. Gleichzeitig ist es aber ein unabgeschlossenes, unvollendetes Werk, was immer wieder zu Versuchen geführt hat, es dogmatisch abzuschließen. Michael Heinrich wird in seinem Eröffnungsreferat auf die Entstehungsgeschichte des „Kapital“, die politischen Entwicklungen dieser Zeit und die biographischen Brüche im Leben von Marx eingehen. Nach einem Überblick zu den verschiedenen Lesarten des „Kapital“ in diesen hundertfünfzig Jahren, wird Heinrich, der auch an der MEGA (Marx-Engels-Gesamtausgabe) beteiligt war, auf die neuesten Erkenntnisse eingehen, die sich aus der Herausgabe bisher unveröffentlichter „Kapital“-Manuskripte ergeben.

 

 

Michael Heinrich (Berlin) hat sich in «Die Wissenschaft vom Wert» (1991, erweiterte Neuauflage 1999) ausführlich mit der Entwicklung der Marxschen Ökonomiekritik auseinandergesetzt. Seine bereits in sechs Sprachen übersetzte «Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung» (seit 2004 in zwölf Auflagen erschienen) dürfte in Deutschland die am weitesten verbreitete Einführung ins ökonomische Werk von Marx sein. In Kürze erscheint der erste Band seiner dreibändigen Marx-Biographie: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: